Movies

Das Biest muß sterben

Mittwoch, 24. Juli 2013 · Autor: Mr. J.

das_biest_muss_sterben_scene“Denn es geht dem Menschen wie dem Vieh: wie dies stirbt, so stirbt er auch…” Vom Buch Prediger aus der Bibel inspiriert, hat Johannes Brahms diese Textstelle in seine sogenannten “Vier Ernsten Gesänge” einfließen lassen. Diese dienen unter anderem Claude Chabrol als Score für diesen Film, bilden Anfang und Ende. Die Grundrichtung des Films steht somit schon von vornherein fest: lustiger Klamauk ist hier nicht zu erwarten. Mehr

Der Arzt von Stalingrad

Donnerstag, 18. Juli 2013 · Autor: Mr. J.

der_arzt_von_stalingrad_sceneFür nicht gerade wenige deutsche Soldaten ging nach dem völlig verkorksten Russlandfeldzug das Leiden weiter. Zwar nicht mehr direkt auf dem Schlachtfeld, aber dafür in einem der zahlreichen Lager, in denen Zwangsarbeit verrichtet werden musste. Wie man sich vorstellen kann, wurde von Seiten der Rotarmisten nicht allzu viel Wert auf eine humane Behandlung gelegt. Warum auch. Mehr

Der Start

Mittwoch, 10. Juli 2013 · Autor: Mr. J.

der_start_sceneMarc (Jean-Pierre Léaud) ist ein 19-jähriger Träumer, wie er im Buche steht – was eigentlich aber auch ganz normal ist für einen Typen in seinem Alter. Als Friseurlehrling ist er dazu angehalten, immer nett, höflich und zuvorkommend zu sein. Als Gegenpart bzw. als Ausgleich dienen ihm Autorennen und, ganz grundsätzlich, schnelle Autos. Mehr

The Paperboy

Mittwoch, 10. Juli 2013 · Autor: bdm

the_paperboy_sceneNach seinem Sozialdrama “Precious” begibt sich Lee Daniels diesmal auf ungleich riskanteres Terrain. “The Paperboy” ist eine krude Mischung aus Pulp, Melodrama und Film Noir, mit schäbigen Boah-Effekten, schwitzigen Starschauspielern und einer hämischen Freude an der Dekonstruktion dessen, was man über die amerikanischen Südstaaten der 60er Jahre zu wissen glaubt. Mehr

‘R Xmas

Donnerstag, 4. Juli 2013 · Autor: bdm

r_xmas_sceneAnfang der 90er hatte er mit Werken wie “Bad Lieutenant” oder “King Of New York” seine beste Zeit. 10 Jahre später steht der Name Abel Ferrara leider nur noch für mal mehr, meistens aber weniger gelungenes Nischenkino. Im vorliegenden Fall scheitert der exzentrische New Yorker ziemlich kläglich an dem Versuch, Beziehungsdrama, Drogenkrimi und Weihnachtsfilm unter einen Hut zu bringen. Mehr

Der Schatz

Donnerstag, 4. Juli 2013 · Autor: Mr. J.

der_schatz_sceneG.W. Pabst gelingt mit “Der Schatz” eine eigenartige Mischung aus Sittengemälde, Drama und Märchen. Dreh-und Angelpunkt ist eine alte Glockengießerei, die wie ein organisches Wesen zu leben scheint. Die verwinkelten Treppen winden sich wie Blutgefäße durch das alte Gemäuer, hin zum “Herzen” des Hauses – dem Schatz. Mehr

Verfolgt

Donnerstag, 27. Juni 2013 · Autor: Mr. J.

verfolgt_sceneVon Kindesbeinen an wird Jeb (Robert Mitchum) von Albträumen heimgesucht. Ein immer wieder kehrendes Motiv sind Sporen von Cowboystiefeln: Schatten unheilvoller Ereignisse in der Vergangenheit. Dennoch verlebt er eigentlich eine Recht gute Kindheit. Was wie ein Damoklesschwert über ihm schwebt, ist der Umstand, dass er kein gebürtiger “Callum” ist, sondern von dieser weitverzweigten Familie nur adoptiert wurde. Mehr

Phoenix – Blutige Stadt

Dienstag, 11. Juni 2013 · Autor: bdm

phoenix_blutige_stadt_sceneAbgesehen davon, dass er seinen Film nicht in New York oder Los Angeles, sondern in der Wüstenmetropole Phoenix spielen lässt, hat auch “Judge Dredd”-Regisseur Danny Cannon dem etwas ausgenudelten ‘Dirty Cop’-Genre nichts wesentlich Neues beizusteuern. Auch in “Phoenix – Blutige Stadt” dreht sich alles um korrupte Arschlöcher, die mehr Probleme machen als lösen und ihre Dienstmarke vor allem dazu einsetzen, um illegal erworbenen Schotter anzuhäufen. Mehr

Stranger Than Paradise

Dienstag, 11. Juni 2013 · Autor: Mr. J.

stranger_than_paradise_sceneWirklich viel an Story gibt es in diesem Film von Jim Jarmusch nüchtern betrachtet nicht. Oder anders gesagt: man merkt, dass der Regisseur den Stoff eigentlich bzw. zuvor schon als Kurzfilm konzipiert hatte. Die Auswirkung davon ist, dass einiges sehr gedehnt, fast schon überflüssig wirkt. Auch schon in diesem frühen Werk von 1984 lassen sich schon deutlich die Stärken und Schwächen von Jarmusch herauslesen: hier die starken Bilder, da die eher dürftigen Dialoge. Mehr

Margin Call – Der große Crash

Donnerstag, 6. Juni 2013 · Autor: bdm

margin_call_sceneWer sich von diesem Film in 106 Minuten die Weltfinanzkrise erklären lassen will, dürfte enttäuscht werden. J.C. Chandor versucht sich gar nicht erst am großen Ganzen und bewegt sich bei seinem Regiedebüt innerhalb eng abgesteckter Grenzen. 24 Stunden Handlungszeit, kleines Ensemble, kaum Locationwechsel – ein Bankencrash als tragisches Kammerspiel. Mehr

Seite 30 von 147« Erste...10202829303132405060...Letzte »