Movies

The Nice Guys

Donnerstag, 9. Februar 2017 · Autor: Mr. J.

the_nice_guys_sceneMit der Combo Ryan Gosling / Russel Crowe kann eigentlich nichts schief gehen, letztlich egal, in was für einem Genre man sich da bewegt. So verwundert es auch kein Stück, dass das vorliegende Werk von Shane Black (”Kiss, Kiss, Bang, Bang”) mit exakt diesen beiden Schauspielern steht und fällt. Mit reichlich Retro-Charme geht es in “The Nice Guys” zurück in die 70er Jahre. Mehr

Der große Coup

Montag, 6. Februar 2017 · Autor: Mr. J.

der_große_coup_sceneEines der liebsten Hobbys von Ganoven ist es bekanntlich, Banken auszurauben. Solange man sich nicht erwischen lässt ein einträgliches Geschäft. Und sofern man die Sache perfekt plant und nicht zu gierig wird, auch durchaus wiederholbar. Aber irgendwann kommt man eben an den Punkt, an dem der Kumpan keinen Bock mehr hat, die Polizei cleverer wird oder – wie im Falle dieses Films – man eine Bank aushebt, in der die Mafia ihr Geld gehortet hat. Mehr

Personal Shopper

Mittwoch, 25. Januar 2017 · Autor: Reiskorn

personal_shopper_sceneZwischen Regisseur Olivier Assayas und Schauspielstar Kristen Stewart ist eine transatlantische Arbeitsbeziehung entstanden, die sich wirklich sehen lassen kann. Schon für “Die Wolken von Sils Maria” kollaborierte man erfolgreich, wobei Stewart sogar als erste US-Amerikanerin den französischen César als besten Nebendarstellerin gewann. Für “Personal Shopper” haben die zwei erneut unter einer Decke gesteckt. Mehr

Der junge Messias

Mittwoch, 25. Januar 2017 · Autor: Mr. J.

der_junge_messias_sceneImmer wieder, aber nicht sonderlich oft, schaffen es Filme mit einer klaren christlichen Botschaft bzw. Geschichte in die deutschen Kinos. Dort verharren sie häufig nicht allzu lange oder landen gleich direkt auf DVD – die Ausnahme mag wohl Mel Gibsons “Passion Christi” gewesen sein. Die Gründe dafür mögen mannigfaltig sein. Regisseur Cyrus Nowrasteh fokussiert sich in “Der junge Messias” seinerseits jedenfalls voll und ganz auf die Kindheitstage von Jesus. Mehr

Hell or High Water

Freitag, 20. Januar 2017 · Autor: Mr. J.

hell_or_high_water_sceneAmiland ist abgebrannt. Immobilien stehen zum Verkauf. Fabriken wurden verlassen. Häuser und Farmen aufgegeben. Aufgegeben von Leuten, die irgendwo anders nach einem besseren Leben suchen oder von Staat und Familie verlassen die letzten Tage ihres Lebens fristen. Mehr

Backdraft

Dienstag, 17. Januar 2017 · Autor: Mr. J.

backdraft_sceneZur Gruppe “Helden des Alltags” sind mit Sicherheit Feuerwehrleute zu zählen. Was sich im grauen täglichen Einerlei in der Realität des öfteren wohl auch am Schreibtisch abspielen dürfte, findet im Film seinen heroischen Heldengesang. Hephaistos, nehme dich in Acht! Deine Jünger, die alles verzehrenden Flammen, haben nichts zu lachen, wenn die die Jungs der Chicagoer Feuerwachen gegen dich ausrücken. Mehr

La La Land

Donnerstag, 12. Januar 2017 · Autor: Reiskorn

la_la_land_sceneAus alt mach neu, das ist schon längst ein bewährtes Rezept in Hollywood. Neben Remakes und Reboots, die scheinbar alljährlich über die Leinwände flackern, gibt es jene Filme, die keinen konkreten Stoff oder Titel neu auflegen, sondern eher einen ganzen Stil wiederbeleben. “The Artist” zeigte vor einigen Jahren erfolgreich, dass ein schwarz-weißer Stummfilm auch in Zeiten von 3D-Effektegewittern über jede Menge Charme verfügen kann, um die Zuschauer zu begeistern. Mehr

Rambo – First Blood

Mittwoch, 4. Januar 2017 · Autor: Mr. J.

rambo_first_blood_sceneDer erste Teil der Rambo-Reihe ist der wahrhaftige Beweis dafür, dass sich stumpfe Action durchaus mit ersthaften Drameninhalten vermengen lässt. Dadurch erhält die gezeigte Gewalt gewissermaßen ihre Legitimation und verkommt, zumindest nicht völlig, zum reinen Selbstzweck. Denn was ist John Rambo (Sylvester Stallone) anderes als eine geschundene Seele, ein gehetztes Tier, das keiner will – zumindest nicht in seiner Nähe? Mehr

The Eyes Of My Mother

Donnerstag, 29. Dezember 2016 · Autor: Reiskorn

the_eyes_of_my_mother_sceneEin Horrorfilm ohne Jumpscares dürfte heute eine kleine Rarität sein und mal ganz ehrlich: Wen sollte ein solcher Film überhaupt ansprechen? Gorehounds und Adrenalinsüchtige werden nicht befriedigt und alle anderen lehnen das Genre sowieso ab. Dabei lohnt sich ein Blick auf solch kleine, aber feine Produktionen wie “The Eyes Of My Mother”, die trotz ihrer Genrezugehörigkeit genausogut das Label “Arthaus” verdient hätten. Mehr

Arrival

Donnerstag, 29. Dezember 2016 · Autor: Reiskorn

arrival_sceneDenis Villeneuve ist spätestens seit seinem stargespickten Hochspannungsthriller “Prisoners” ein Meister intelligenter Kinounterhaltung, bei der man den Grips eingeschaltet lassen darf, während sich die Finger in den Sitz krallen. Mit “Arrival”, seiner Alien-Invasion für die große Leinwand, fügt er seiner beeindruckenden Strähne an Volltreffern, zu denen auch “Enemy” und “Sicario” zählen, einen weiteren Eintrag hinzu. Mehr

Seite 1 von 15112345102030...Letzte »