Movies

Navajo Joe

Freitag, 16. Mai 2014 · Autor: Mr. J.

navajo_joe_sceneIm Western kommt die “Rothaut” meist nicht gut weg. Trotz lautem Trommelschlag und schnellem, rhythmischem Auf und Ab der Hand vor der heulenden Mundöffnung – den Gatlings und wie die ganzen fiesen Schießprügel heißen, die die befiederten Schädel durchlöchern, ist kaum beizukommen. So werden Dörfer plattgemacht und Stämme ausgerottet. Auch in “Navajo Joe” läuft vordergründig alles nach diesem Schema ab. Eine Gruppe ganz Verruchter verdient ihr täglich Brot damit Indianerskalps zu verkaufen. Beim Aufstocken des Lagerbestandes wird dummerweise die Mutter von Joe (Burt Reynolds) erschossen, was zur Folge hat… genau! Einen weiteren Stoff für einen Italo-Western. Dieses Mal sind die Vorzeichen ein wenig umgekehrt und der nach Rache dürstende Indianer darf seiner Mordlust freien Lauf lassen. Er schießt, sticht, schlägt nieder und dezimiert seine Gegnerschaft bis… genau! Wieder einmal der finale Kampf bevorsteht. Und genau dieses Wiederkehrende ist das große Manko, nicht nur dieses Films von Sergio Corbucci, man möchte schon fast sagen des gesamten Subgenres. Sicher, man kann sich “Navajo Joe” ansehen. Das Ganze ist nicht schlecht gemacht, navajo_joe_coverauch wenn man dem metrosexuell anmutenden Burt Reynolds den Indianer bis zum Schluss nicht abkaufen kann. Im Grunde nichts Neues aus der Prärie. Aber Obacht, wenn man sein Ohr auf die selbige zu legen vermag, entdeckt man hin und wieder vielleicht eine Perle. Dieser Film gehört allerdings nicht dazu.

Zusätzliche Informationen zum Film

Originaltitel: Navajo Joe Land: Italien, Spanien Jahr: 1966 Regie: Sergio Corbucci Darsteller: Burt Reynolds, Aldo Sambrell, Nicoletta Machiavelli, Fernando Rey, Aldo Sambrell Weitere Infos: IMDB, Amazon

Redaktion:
★★★★☆☆☆☆☆☆ 

VN:F [1.9.2_1090]
Leser: 0.0/10 (0 Bewertungen eingegangen)

Kommentar zu diesem Beitrag