Movies

Der Pornograph

Mittwoch, 20. Juni 2012 · Autor: Mr. J.

der_pornograph_sceneVon allen Filmen gehen die mit nackter Haut bekanntlich immer noch am besten. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis ein Film zum Thema Pornografie den Weg ins – nennen wir es mal – Betroffenheitskino, schafft. Egal wie man es dreht und wendet – Regisseur Betrand Bonello inszeniert trotz des “brisanten” Themas bei genauer Betrachtung ein stinknormales Arthaus-Drama. Seicht gleitet belanglose Klaviermusik durch die Szenen, sinnschwanger wird in die Gegend geglotzt und über das Erreichen selbst gesteckter Lebensziele sinniert. Alles schon tausendmal gesehen. Auch schon besser und nicht so völlig belang- und ideenlos wie in “Der Pornograph “. Nun hat also Jacques Laurent so seine Probleme. Eigentlich ist er als Porno-Regisseur schon lange aus dem Rennen, nur aus finanziellen Gründen fängt er nach langer Zeit wieder zu Drehen an. Was kann einem ein solcher Film auch schon sagen? Das nicht alle die im Porno-Business unterwegs sind oberflächliche Vollidioten sind? Es tatsächlich auch ein Leben nach dem Dreh gibt, in dem mit Sohn und Frau nicht alles rund läuft? Zu allem Übel nimmt sich der Film auch so wahnsinnig wichtig, will Tiefgang vermitteln, wo definitiv keiner ist. der_pornograph_coverEin weiteres Machwerk für das ergraute Feuilleton-Publikum, das sich dann bei den teilweise sehr direkten Szenen, verschämt wegdrehen darf, um kurz darauf die leeren, toten Bilder mit eigenem interpretierendem Gequatsche zu füllen.

Zusätzliche Informationen zum Film

Originaltitel: Le pornographe Land: Frankreich, Kanada Jahr: 2001 Regie: Bertrand Bonello Darsteller: Jean-Pierre Léaud, Jérémie Renier, Dominique Blanc Weitere Infos: IMDB, Amazon

Redaktion:
★★★☆☆☆☆☆☆☆ 

VN:F [1.9.2_1090]
Leser: 0.0/10 (0 Bewertungen eingegangen)

Kommentar zu diesem Beitrag